Deißlingen könnte schon 2040 energieautark sein


www.nrwz.de

Wie kann Deißlingen das selbstgesteckte Ziel erreichen, bis 2050 energieautark zu werden, ohne wertvolle Ressourcen zu verbrauchen? Dazu hat die Bürgerenergiegenossenschaft (BED) nun ein Drei-Phasen-Konzept entwickelt. In der ersten Phase sollen bis 2030 möglichst viele Photovoltaikanlagen auf Dächer kommen, unterstützt durch ein noch zu definierendes kommunales Förderprogramm…

Bürgerenergie macht ziemlich Dampf


www.schwarzwaelder-bote.de

Bis spätestens 2050 will Deißlingen energieautark sein. Für diese von der Gemeinde ausgegebene Devise hat die Bürgerenergiegenossenschaft Deißlingen (BED) ein Drei-Phasen-Konzept entwickelt, mit dem man vielleicht schon zehn Jahre früher ans Ziel kommen kann. Dabei ist geplant, bis 2030 mit Unterstützung eines kommunalen Förderprogramms, das es noch zu entwickeln gilt, möglichst viele Photovoltaikanlagen auf die Dächer der beiden Dörfer am Oberen Neckar zu bringen. Des Weiteren sollen im Zeitraum von zehn Jahren auf einer stillgelegten Industriefläche weitere Photovoltaikanlagen Wirkung für ein möglichst ressourcenschonendes Wirtschaften zeigen…

Dreharbeiten „Landleben 4.0“ des SWR – Nachhaltigkeit an der Schwäbischen Alb



Ausstrahlung des Fernsehberichtes des SWR  „Landleben 4.0“ – Fr 15.03.2019 SWR Fernsehen 21:00 Uhr


Bis zum Jahr 2050 will das Land Baden-Württemberg den CO2-Schadstoff-Ausstoß auf eine Tonne pro Einwohner jährlich reduzieren. Der sorgsame Umgang mit natürlichen Ressourcen ist eine der wesentlichsten Forderungen, wenn es um Zukunft geht. Wie kann Nachhaltigkeit in einer ländlichen Gemeinde umgesetzt werden? Funktioniert das? Hervorragend, wie dieser „Landleben 4.0“-Film zeigt. Rund um Denkingen, zwischen Neckartal und Albhochfläche, gibt es ehrgeizige Ziele…

hier mehr dazu